Krankenrücktransport mit IFA-Vorteilen

Home Foren Reiseversicherungen Internationale Flugambulanz IFA Krankenrücktransport mit IFA-Vorteilen

Krankenrücktransport mit IFA-Vorteilen

    • Internationale Flugambulanz IFA
      Teilnehmer
      Themen: 2
      Antworten: 2

      Der Urlaub soll nach Möglichkeit die schönste Zeit des Jahres sein und vor allem ungetrübt erlebt werden. Damit man jeden Tag aber auch unbeschwert genießen kann, sind Vorkehrungen zu treffen, damit im Falle eines Unfalls oder einer unerwarteten Erkrankung im Ausland ein Rücktransport in die Heimat erfolgen kann. Die Internationale Flugambulanz e.V. (IFA) bietet dazu umfassende Serviceleistungen an.

      Nicht selten passiert es, dass man ausgerechnet im Urlaub oder auf einer Geschäftsreise im Ausland in einen Unfall verwickelt wird oder plötzlich erkrankt. Dann ist natürlich sofortige Hilfe und eine notfallmedizinische Versorgung angezeigt.

      Hier gibt es jedoch auch zuweilen fachliche Defizite und der Wunsch, in einem wohnortnahen Krankenhaus behandelt und untergebracht zu werden ist entsprechend ausgeprägt. Eine Repatriierung, also ein Krankenrücktransport, ist dann das erste Mittel der Wahl um nach besten Standards medizinisch und therapeutisch begleitet zu werden.

      Die Internationale Flugambulanz e.V. stellt dazu vollausgestattete Hubschrauber und Ambulanz-Flugzeuge zur Verfügung, nachdem der Patient zunächst im Ausland stationär aufgenommen wurde.

      In Kooperation mit Universitätskliniken im Heimatland und einem ausgewählten Team aus Notärzten und Rettungssanitätern können IFA-Mitglieder im Notfall umgehend von praktisch jedem Ort der Welt aus repatriiert werden – das natürlich an 365 Tagen und rund um die Uhr.

      Ob als Einzelperson, Familie oder Geschäftsreisender ist eine solche Mitgliedschaft möglich. Die IFA kümmert sich dabei um die gesamte Einsatzkoordination, bis zur Übergabe des Patienten an eine Klinik in Deutschland, die entsprechend des individuellen Krankheitsbildes ausgewählt und angesteuert wird.

      Wenn es der Platz an Bord eines Rettungshubschraubers oder eines Ambulanz-Jets zulässt, ist sogar der kostenlose Transport einer Begleitperson denkbar, damit sich die Patienten noch besser aufgehoben fühlen.

      Entdecken Sie die Internationale Flugambulanz IFA selbst. Wir freuen uns auf jede Anfrage.

      Viele Grüße

      @internationaleflugambulanzifa

Ansicht von 0 Antwort-Themen

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.