Rundreise in Marokko

Home Foren Reiseziele Marokko Rundreise in Marokko

Rundreise in Marokko

    • Catherine
      Teilnehmer
      Themen: 2
      Antworten: 5

      Hallo liebe Marokko-Liebhaber,

      ich bin neu im Forum und habe diese Seite per Zufall entdeckt und bin total begeistert!

      Ich möchte gerne mit einer Freundin im April 2 Wochen nach Marokko fahren und eine Rundreise machen.
      Anfangs war ich etwas skeptisch, aber nachdem ich im Internet viel recherchiert habe, bin ich nun voller Vorfreude 🙂

      Die Reise nach Marokko würden wir gerne machen und tolle Städten wie Tanger, Casablanca, Marrakesch und Agadir ansehen.
      Habt ihr eventuell andere Reiseziele, die ihr uns empfehlen könntet?

      Auf mich macht Marokko einen guten Eindruck. Und ich denke die Ziele, die wir dann ansteuern sind auch sehenswert.
      Oder könnt ihr mir etwas anderes empfehlen? Lohnt es sich evtl. Marrakesch doch etwas zu verkürzen und noch nach Essaouira zu fahren oder wird das dann zu stressig. Wir möchten viel sehen, aber es sollte auch nicht in Stress ausarten.

      Vielen Dank für Eure Tips.
      Ich freue mich auf nette Anregungen von erfahrenen Profis 😉

      Liebe Grüsse

    • Nicole
      Teilnehmer
      Themen: 1
      Antworten: 4

      Der Deutsche neigt ja dazu, viel mehr das Negative zu sehen und im Gedächtnis zu behalten. Doch würden nicht Jahr für Jahr Tausende Camper nach Marokko fahren, wenn es nicht überwiegend positive Erlebnisse zu berichten gäbe. Bitte schreibt doch mal eure schönsten Erlebnisse auf, das was euch immer wieder in dieses Land zurück zieht.

      Für mich ist es neben der wahnsinnigen Landschaft vor allem die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Menschen. Und die Gastfreundschaft von einfachen Leuten, die mich in ihr Haus bitten, Tee und Speisen servieren und durchaus nicht ein Geschenk dafür erwarten.

    • Nicole
      Teilnehmer
      Themen: 1
      Antworten: 4

      Hallo,

      Wir können nur von tollen Erlebnissen erzählen. Es war ja unsere 1. Reise nach Marokko und hatten dementsprechend Respekt und, ja, auch Angst. Schon die 2-tägige Reise mit der Excellenz von GNV von Genua nach Tanger med war einzigartig.

      Da wir kurz vor Weihnachten unterwegs waren, war das Schiff komplett ausgebucht mit Menschen, deren Ursprung in Marokko liegt und die ihren Heimaturlaub antraten. Aufgrund der sehr vielen Kindern an Bord waren wir froh, eine Suite gebucht zu haben. Wir hatten das Glück an Bord ein ital. Paar kennen zu lernen, die schon einige Male dort waren und jetzt den 1. Winter komplett in Marokko verbrachten. Das war bei der Ankunft in Tanger wirklich von Vorteil, da die gleich im Hafen einen Platz zum Übernachten wussten und auch beim Geldwechseln den Überblick hatten. Mit ihnen verbrachten wir auch die nächsten Tage, zuerst im Relais de Marrakesh und dann im Atlantik parc. Dort fühlten wir uns wie mitten in Europa.

      Der Grossteil der Camper kam aus Deutschland und auch jede Menge Österreicher trafen wir. Anschliessend fuhren wir alleine weiter und hielten uns komplett an Marokko-Führer. Erkounte parc hat uns sehr gut gefallen und wir verbrachten Silvester dort. Anschliessend ging es über Sidi Ifni (hier hatten wir das einzige Mal während unserer Reise angst. Auch den einzigen unfreundlichen Polizisten trafen wir dort.) , wo wir nur durchfuhren nach Tantan. Eine entzückende Stadt und der Camping am Oued, war super, auch wenn die Einfahrt mit unserem Dickschiff doch schwierig war. In Zagora war es das einzige Mal, dass uns bettelnde Kinder, die wir ignorierten mit einem Stein bewarfen. In Mhamid verbrachten wir einen traumhaften Tag mit dem Sohn des Campingplatz-Besitzers in der Wüste.

      Bei Guelle und ihrer beeindruckenden Kashbah machten wir ebenso halt, wie im Camping Ourika südl. von Marrakesh. In Marrakesch verbrachten wir einen informativen Tag mit unserem deutschsprachigen Guide, den uns eine dort ansässige Freundin besorgte, im Souk und er führte uns zu sehr interessanten Plätzen. In Moulay Bousselham im Campingplatz an der Lagune verbrachten wir unsere letzte Nacht vor der Rückfahrt nach Genua. Nur an den Campings an der Küste waren wir mehrere Gäste, ansonsten waren wir immer entweder alleine oder max. 2-3 Gäste.

      Wir sind froh, keine geführte Reise mitgemacht zu haben!!!
      Marokko ist ein tolles Land .. Viel anders als das, was man in den Medien über das Land liest und hört 🙂

    • Cheryl
      Teilnehmer
      Themen: 0
      Antworten: 1

      Hallo Marokko Fans 🙂

      Die gewünschte Route ist zum grossen Teil sogar mit der Bahn machbar. Diese ist ein billiges, sicheres und meistens pünktliches Verkehrsmittel in Marokko.

      Für die Strecken ohne Schiene gibt es Busse. CMF und Supratours sind zu empfehlen (Supratours gehört zur Bahn, die Fahrpläne findet Ihr auch auf der Homepage).

      Bei einer Erstreise würde ich allerdings überlegen, mich auf Marrakesch, Fes, Rabat, Casablanca zu beschränken, ich würde Euch auch noch Tanger empfehlen (wunderschöne Stadt), plus Abstecher von Marrakesch nach Essaouira und/oder die nähere Umgebung.

      Bezüglich Quarzazate müsst Ihr wissen, was Ihr dort wollt. Wenn Ihr einen Wüstentrip machen wollt, müsst Ihr weiter runter nach Zagora und M’hamid. Es geht jeweils mindestens ein Tag für An- und Abreise drauf (von Marrakesch aus).

      Generell werden die Entfernungen in Marokko oft unterschätzt. Von Marrakesch nach Fes sind es z.B. 7 Stunden mit der Bahn, von Marrakesch nach Quarzazate mit dem Bus 5 Stunden.

      Billig kann schlecht sein, muss aber nicht. Wobei Ihr mal sagen müsstet, was “billig” nun heisst (10 Euro fürs Zimmer? Oder doch eher 30-40?). Für letzteren Preis bekommt man oft schon Mittelklasse.

      Marokko hat insgesamt einen ganz guten Hotelstandard, und insbesondere in Marrakesch gibt es eine Riesenauswahl an preisgünstigen Optionen. Guckt einfach bei den entsprechenden Anbietern für Hostels oder bei den Hotelbuchungsportalen.

      Viel Spaß in Marokko 🙂

    • Abigail
      Teilnehmer
      Themen: 0
      Antworten: 5

      Hallo, wir reisen ebenfalls nach Marokko Anfang Oktober und haben uns für die Königsstädte entschieden. Erst Marrakech, dann Meknes und Fes. Von den beiden letzten aus möchten wir Ausflüge machen, unter anderem nach Volubilis. Ich empfehle euch den Reiseführer von National Geographic Marokko: super praktisch (Spiralheft), viele tolle Tips. Kostet nur 9,99€. Aus Erfahrung kann ich Riads wärmstens empfehlen, Wir werden bei der Ankunft in Marrakech sogar vom Flughafen abegeholt, in Fes und Meknes vom Parkplatz bei der Medina, damit wir nicht herumirren müssen! Die Menschen sind eben sehr hilfsbereit und gastfreundlich.

      Ich wünsche euch eine schöne Reise, genießt das Land und die Kultur!

    • Catherine
      Teilnehmer
      Themen: 2
      Antworten: 5

      Vielen Dank für die Tipps 🙂 Die Reise nach Marokko war toll … Vielleicht schreibe ich bald einen Bericht darüber … ich muss nur Zeit finden. Und …Ich freue mich auf Marokko wieder … Oktober geht es nach Marrakesch !!!!

Ansicht von 5 Antwort-Themen

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.